Gemeinsam einen großen Beitrag leisten

"Cents für einen guten Zweck“ kommt Elterninitiative für Kinderdialyse e.V zugute.

Story
Übergabe Cents für einen guten Zweck-Spende
Stellvertretend für alle beteiligten Mitarbeitenden übergaben Michael Schröder, Selina Roth und Meike Fries die Spende an Mark Pfister von der Elterninitiative für Kinderdialyse e.V. (Foto: © Werbeagentur Perspektive)

Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, kann man gemeinsam Großes schaffen – das ist der Gedanke hinter der „Cents für einen guten Zweck“-Initiative von CSL Behring in Marburg. Bereits seit 2010 spenden viele Mitarbeitende von CSL Behring jeden Monat freiwillig die Cent-Beträge ihres Nettoentgelts und die Geschäftsführung ergänzt den Betrag auf die Spendensumme von 10.000 €.  Diese kommt jedes Jahr einem anderen gemeinnützigen Projekt aus der Region rund um Marburg zugute.

2019 beteiligten sich rund 1000 Kolleginnen und Kollegen an der Sammelaktion, über deren Verwendungszweck im Jahr zuvor alle Mitarbeitenden abstimmen konnten. Mit 42 Prozent der abgegebenen Stimmen fiel die Entscheidung auf die Elterninitiative Kinderdialyse e.V. Am 2. März 2020 fand die offizielle Übergabe an den Verein statt.

„Wir haben uns wahnsinnig über die Nachricht gefreut, dass sich die CSL Behring-Mitarbeiter für unseren Verein entschieden haben. Die Spendensumme ist überwältigend und bietet uns die Möglichkeit, betroffene Familien ein Stück weit zu unterstützen. Ganz konkret steht beispielsweise die Sanierung der Elternwohnung am Uniklinikum Marburg an“, sagte Mark Pfister von der Elterninitiative für Kinderdialyse e.V., als er die Spende entgegennahm.

Stellvertretend für alle, die sich an der Spendenaktion beteiligt haben, übergaben Geschäftsführer Michael Schröder, Selina Roth aus der Verpackungsabteilung und Meike Fries aus dem Bereich Quality die Spende. Alle drei betonten, wie wichtig es sei, sich für Menschen einzusetzen, die dringend Hilfe benötigen. „Bei CSL Behring steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Handels. Wir arbeiten täglich hart für unsere Patienten und versuchen, für unsere Kolleginnen und Kollegen ein möglichst optimales Arbeitsumfeld zu schaffen. Darüber hinaus sind wir uns auch unserer sozialen Verantwortung für die Menschen in unserer Region bewusst. Es ist schön zu sehen, was man gemeinsam schaffen kann, wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet“, so Michael Schröder.

Informationen und Kontaktmöglichkeiten zur Elterninitiative Kinderdialyse e. V. erhalten Interessierte unter info@nierenkrankekinder.de oder auf der Facebook-Seite des Vereins