Zum Hauptinhalt springen

Speak-Up

Melden potenziellen Fehlverhaltens

Integrität ist einer der Grundwerte der CSL-Gruppe. Als Teil unseres Engagements für ethische, offene und transparente Geschäftsabläufe verfügt CSL über eine Speak-Up-Richtlinie, um auf ernstzunehmende Bedenken einzugehen. Das Melden eines potenziellen Fehlverhaltens wird als „Speaking Up“ bezeichnet. Diese Richtlinie ermöglicht es Mitarbeitenden sowie allen betriebsfremden Personen (z.B. Lieferanten, Auftragnehmern und Beratern von CSL), in gutem Glauben Bedenken hinsichtlich eins potenziellen Fehlverhaltens zu äußern, ohne Vergeltungsmaßnahmen, Belästigungen oder diskriminierenden Folgen ausgesetzt zu sein. Die Speak-Up-Richtlinie ermöglicht zudem die ordnungsgemäße Untersuchung solcher Bedenken.

Bei jeder Meldung werden die Mitarbeiter aufgefordert, mit ihrem Vorgesetzten, einer anderen Geschäfts-/Bereichsleitung oder einem Geschäftspartner aus dem Bereich Recht/Ethics & Compliance zu sprechen. Sollten Sie Bedenken hinsichtlich möglicher Konsequenzen einer Meldung haben, bietet Ihnen die Speak-Up-Richtlinie die Möglichkeit, anonym zu bleiben.