Zum Hauptinhalt springen

Warum Diversität so wichtig ist

Diversität ist wichtig, denn sie ist gut für unsere Mitarbeitenden, für unser Geschäft und für unsere Patienten.

Story
Elizabeth Walker

Anlässlich des "Global Diversity Awareness Month" im Oktober hat sich CSLs Chief Human Resources Officer, Elizabeth Walker, damit befasst, wie sich Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion (DIE – Diversity, Equity and Inclusion) positiv auf wissenschaftliche Innovationen für Patienten und die öffentliche Gesundheit auswirken und warum die Arbeit daran nie endet.

Wenn man in einem führenden globalen Biotech-Unternehmen mit mehr als 27.000 Mitarbeitenden arbeitet, die sich in mehr als 100 Ländern für Patienten und den Schutz der öffentlichen Gesundheit einsetzen, denkt man ständig über Innovation nach. Um sicherzustellen, dass wir exzellente Wissenschaft betreiben und die besten Therapien und Grippeimpfstoffe entwickeln und bereitstellen, ist unsere Fähigkeit zur Innovation entscheidend. Und dafür benötigt man eine Arbeitsplatzkultur, in der unsere Mitarbeitenden engagiert, inspiriert und motiviert sind, jeden Tag ihr Bestes zu geben und sich maßgeblich in die Arbeit einzubringen.

Als Vorstand Personal des drittgrößten Biotech-Unternehmens der Welt habe ich aus erster Hand erfahren, wie unser Engagement für Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion (DEI) in unserer Organisation nicht nur unseren Arbeitsplatz, sondern auch unsere Arbeit gestärkt hat. Bei CSL verlassen wir uns auf die vielfältigen Perspektiven, Ideen, Fähigkeiten und Erfahrungen unserer Mitarbeitenden, damit wir unser Versprechen gegenüber den Patienten einlösen und die öffentliche Gesundheit schützen können.

Einfach ausgedrückt: Diversität ist wichtig, denn sie ist gut für unsere Mitarbeitenden, für unser Geschäft und für unsere Patienten.

Durchdachte Herangehensweise

Doch der Aufbau einer inklusiven Kultur, in der Diversität gedeihen kann, geschieht weder nebenbei noch von heute auf morgen. Anlässlich des "Global Diversity Awareness Month" zeigen wir, dass wir kontinuierlich über die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden wie auch der Gemeinschaften, in denen wir auf der ganzen Welt tätig sind und leben, nachdenken und ihnen zuhören. Echtes Engagement für DEI setzt bei den Führungskräften Aufmerksamkeit, Empathie, Feinfühligkeit und die Bereitschaft voraus, Komplexität zu lenken und schwierige Gespräche zu führen, wie sie an vielen Arbeitsplätzen bislang normalerweise nicht angeregt wurden.

Unser Unternehmen engagiert sich seit Langem dafür, in Programme und Initiativen zu investieren, die DEI fördern, so auch in die Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Talenten. Jedes Jahr legen wir bei CSL messbare Ziele für Diversität fest, anhand derer wir unsere Fortschritte jährlich bewerten. Wir verfolgen einen aktiven Ansatz für unsere Diversity & Inclusion-Unternehmensrichtlinie, die wir bei Bedarf überprüfen und revidieren, um sicherzustellen, dass wir uns mit unserem Engagement treu bleiben und uns weiterentwickeln. Darüber hinaus überprüft und genehmigt unser Aufsichtsrat diese Politik regelmäßig, zuletzt im Juni, und unterstreicht damit die Bedeutung der Bemühungen unseres Unternehmens.

Im Rahmen dieser regelmäßigen Bewertung und Reflexion wissen wir, dass wir mehr tun können. Wir arbeiten für die kommenden Wochen, Monate und Jahre daran − von externen Kooperationen und Partnerschaften bis hin zu zusätzlichen Investitionen in die Entwicklung unserer Mitarbeitenden.

Die jüngsten Ereignisse im Zusammenhang mit sozialen Ungerechtigkeiten und ethnischen Diskriminierungen, insbesondere in den USA, sind zutiefst besorgniserregend. Sie haben unsere Reaktion darauf geprägt, wie wir als globales Unternehmen, das sich der sozialen Verantwortung und dem gesellschaftlichen Engagement von Unternehmen verpflichtet fühlt, an DEI herangehen. Wir verfolgen weiterhin einen durchdachten und bewussten Ansatz zur Förderung von DEI, der mit unseren Werten Patientenorientierung, Innovation, Integrität, Zusammenarbeit und Spitzenleistung in Einklang steht.

Ich bin stolz auf die vielen Programme und Richtlinien, die wir bei CSL bereits eingeführt haben und weiterentwickeln, um sicherzustellen, dass sich alle unsere Mitarbeitenden respektiert, geschätzt und gehört fühlen.

DEI muss in alle Bereiche unseres Unternehmens eingebettet sein: von unseren Rekrutierungsprozessen, die garantieren, dass wir vielfältige Kandidaten für alle Stellenebenen haben, bis hin zu Entwicklungsmöglichkeiten, um zu gewährleisten, dass wir vielfältige Talente behalten und inklusive Führungskräfte entwickeln. Mit Blick auf unsere Patienten bedeutet dies, dass wir mit Patientenvertretungen zusammenarbeiten müssen, um sicherzustellen, dass wir die Lücke der gesundheitlichen Ungleichheiten für verschiedene Bevölkerungsgruppen schließen.

Bedeutende Fortschritte müssen sicherlich auch an der Spitze beginnen. Ich bin begeistert, dass alle unsere Führungskräfte − darunter unser CEO Paul Perreault, unsere Global Leadership Group und unser Vorstand − Verantwortung für DEI übernehmen, denn Diversität muss sich auf allen Ebenen des Unternehmens widerspiegeln.

Unser Vorstand hat das Glück, in seinen Reihen auf die Expertise von drei bemerkenswerten Frauen zurückgreifen zu können. Mit der kürzlichen Ernennung von Joy Linton in unsere Global Leadership Group werden wir eines von nur 23 an der ASX100 börsennotierten Unternehmen in Australien sein mit einer Frau als Chief Financial Officer. Mit Joy sowie unserem neuen Chief Digital Information Officer Mark Hill und mir profitiert unsere Global Leadership Group von weiteren vielfältigen Stimmen, Erfahrungen und Perspektiven.

Förderung eines dynamischen Arbeitsplatzes

Im Bestreben, zwischen den Mitarbeitenden einen offenen Dialog über DEI aufzubauen, haben wir unsere Entwicklungs-Workshops und Ressourcen um eine Reihe von Themen erweitert, darunter inklusives Verhalten, kulturelle Unterschiede, die etwa bei Auslandsreisen zu beachten sind, die Arbeit in Mehr-Generationen-Teams und Anfang des Jahres, als Reaktion auf den sinnlosen Tod von George Floyd, wie man schwierige Gespräche am Arbeitsplatz führen kann.

Der "Global Diversity Awareness Month" feiert nicht nur unsere Unterschiede, sondern erinnert uns auch daran, dass unsere Arbeit zur Förderung von DEI innerhalb von CSL niemals abgeschlossen sein wird. Wir müssen weiter in Diversität investieren, sie erhalten und wahren. Unsere Mitarbeitenden, unsere Gemeinschaften und unsere Patienten haben es mehr als verdient.

Um mehr über Diversität und Integration bei CSL zu erfahren, besuchen Sie uns hier. Lesen Sie die Höhepunkte unserer Diversity & Inclusion-Richtlinie hier oder in unserem Geschäftsbericht.