Spatenstich für erstklassige Forschung in Marburg

In Marburg fand der Spatenstich für den Neubau eines F&E-Gebäudes statt.

Story
Spatenstich für Forschungsgebäude M600 in Marburg
Der symbolische Spatenstich (von links): Dr. Anthony Stowers, Carsten Skill, Dr. Vicky Pirzas, Dr. Bill Mezzanotte, Wencke Maeder-Wotruba, Dr. Thomas Spies, Dr. Johannes Krämer.

Innovation liegt in unserer DNA und ist der Kern von allem, was wir bei CSL Behring tun. Das gilt auch für den Bau unseres R&D Cube: Der Neubau am Standort Marburg ist rund 40.000 Quadratmeter groß, 24 Meter hoch und für neue Arbeitsweisen zur Steigerung von Zusammenarbeit, Kooperation, Innovation und Kreativität ausgelegt.

Nach der Fertigstellung im Jahr 2022 werden rund 600 Kollegen in dem Gebäude in einem modernen Arbeitsumfeld und modernsten Labors arbeiten können. In Marburg sind derzeit 400 von 1.700 Forschern weltweit beschäftigt.

Vicky Pirzas, Vice President, Recombinant Product Development Marburg, freut sich sehr auf das neue Zuhause der Forscher und Entwickler: "Mit diesem modernen Gebäude investieren wir weiter in die Zukunft von Forschung & Entwicklung in Marburg, um sicherzustellen, dass wir unser Versprechen gegenüber den Patienten auch weiterhin einlösen. Mit diesem neuen Standort in Marburg wollen wir ein lebendiges Ökosystem für die Biowissenschaften entwickeln.  Dies wird die Zusammenarbeit innerhalb von CSL verbessern, aber vor allem werden wir auch neue Wege der Zusammenarbeit und Partnerschaft mit anderen Organisationen und akademischen Institutionen in Deutschland und Europa suchen."

"Dieses Projekt zeigt die Bedeutung des Marburger R&D-Standorts als Teil einer globalen R&D-Investitionsstrategie, einschließlich neuer Standorte in Bern, Schweiz, und in Melbourne, Australien, um sicherzustellen, dass wir auch im nächsten Jahrhundert sinnvolle und bedeutsame Innovationen an unsere Patienten liefern," fügt William Mezzanotte, Executive Vice President Research & Development, hinzu.