Professor Heimburger Award 2019

Sieger kommen aus den Niederlanden und den USA.

Frankfurt a.M./Hattersheim — 24.05.2019

In Marburg wurde zum zwölften Mal der Professor Heimburger Award verliehen. In diesem Jahr wurden fünf Gerinnungsforscher aus den USA und den Niederlanden ausgezeichnet:

  • Samantha C. Gouw – Emma Children’s Hospital, Amsterdam, Niederlande
  • Derek J. B. Kleinveld – Academic Medical Center, Amsterdam, Niederlande
  • L.F.D. van Vulpen – University Medical Center, Utrecht, Niederlande
  • Sol Schulman – Beth Israel Deaconess Medical Center, Boston, USA
  • Nicole A.M.Dekker – Amsterdam UMC, Amsterdam, Niederlande

"Unsere Patienten profitieren davon, dass wir uns für die Arbeit junger Forscher einsetzen. Die Unterstützung einer neuen Generation von Gerinnungsforschern, die wie Professor Norbert Heimburger eine verbesserte Versorgung von Patienten mit Blutungsstörungen anstreben, steht im Mittelpunkt",  sagt Dr. Jens Oltrogge, Senior Director, Coagulation, Commercial Development, CSL Behring. "Wir gratulieren allen Preisträgern des CSL Behring Professor Heimburger Awards 2019 und freuen uns darauf, in Zukunft die Ergebnisse ihrer Forschung zu sehen.“

Der Professor Heimburger Award unterstützt die Arbeit von jungen Gerinnungsspezialisten durch die Vergabe von Starthilfestipendien in Höhe von insgesamt 100.000 Euro. Professor Dr. Norbert Heimburger arbeitete mehr als drei Jahrzehnte für CSL Behring und widmete seine Forschung der Blutgerinnung. Eine seiner wichtigsten Errungenschaften war die Entwicklung virussicherer Plasmaprodukte mit Hilfe von Pasteurisierung. Dank seiner Entschlossenheit und dem ständigen Austausch mit führenden Spezialisten konnte 1981 das erste tatsächlich virusinaktivierte FVIII-Konzentrat auf den Markt gebracht werden.

Lesen Sie mehr hierzu in der internationalen Pressemeldung von CSL Behring (engl.)