Kurzinterview: Industriemechaniker

Anton Seibert erzählt von seiner Ausbildung zum Industriemechaniker.

Kurzinterview Industriemechaniker

Marburg, 29. August.

Biologielaborantin, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Industriekauffrau – die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring Marburg sind vielfältig. Hier erzählen unsere Auszubildenden, was sie in ihrer Ausbildung erleben. Der neunzehnjährige Anton Seibert ist in seinem ersten Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker und erzählt hier über das Bauen, Warten und Reparieren von Maschinen und Produktionsanlagen und was er daran spannend findet.

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung bei CSL Behring Marburg am besten?
Ich habe mich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden, weil ich mich sehr für das Handwerk interessiere und meine Stärken dabei ausleben kann. Meine Ausbildung bei CSL Behring Marburg hat einen starken Praxisbezug – sowohl im Arbeitsalltag als auch in der Berufsschule. In der Berufsschule habe ich zum Beispiel eigenständig einen Druckluftmotor gebaut. Eines von vielen Projekten, welches mich in meiner Ausbildung zum Industriemechaniker voranbringt.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung für Dich und wie hast Du sie gemeistert?
Das ist eine gute Frage… Im Moment stecke ich mitten in meinem ersten Ausbildungsjahr, da sind viele Dinge für mich noch neu. Vor allem die kniffligen Arbeitspläne sind manchmal eine echte Herausforderung für mich. Die komplizierten Pläne zeigen zum Beispiel verschiedene Rohrleitungssysteme von der Abfüllung bis zur Produktion, mit einzelnen Pumpen, Abkürzungen und Formeln. Das Lesen dieser Pläne fällt mir zum Teil noch schwer – aber da werde ich im Laufe meiner Ausbildung sicher noch viel dazulernen.

Warum gerade CSL Behring Marburg – was zeichnet das Unternehmen Deiner Meinung nach aus?
Mich hat, neben dem starken Praxisbezug, vor allem auch das Programm des externen Bildungspartners Provadis angesprochen. Es ist super, das CSL Behring mir die Teilnahme ermöglicht. Zum Einen werden die Kosten komplett übernommen und zum Anderen werde ich für die Teilnahme freigestellt. Dadurch erfahre ich eine sehr gute Rundumbetreuung – in der Ausbildung und auch darüber hinaus. Wenn man Unterstützung braucht, bekommt man sie. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, das gibt mir ein gutes Gefühl. Dazu trägt auch das gute Arbeitsklima bei: Ich habe tolle Kolleginnen und Kollegen, die mir helfen, wenn es mal hakt. Meine Ausbildung dauert insgesamt 3,5 Jahre und ich kann mir durchaus vorstellen, auch danach noch weiter bei CSL Behring Marburg zu arbeiten. Gerne würde ich noch ein berufsbegleitendes Studium anschließen – dual zu studieren ist ja zum Glück bei CSL Behring Marburg auch möglich.

Antons Einblick hat Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich auf einen Ausbildungsplatz zum Industriemechaniker bei CSL Behring Marburg! Oder Sie interessieren sich für eine Ausbildung in einem anderen Bereich bei CSL Behring Marburg? In unserem Karriereportal finden Sie eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten bei uns am Standort – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Junge Frau in weißem Kittel und Laborumfeld.

Ausbildung

Mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium bei CSL Behring legen Sie den Grundstein für eine Karriere in einem leidenschaftlichen, globalen Unternehmen.

Mehr erfahren