Aktueller denn je: 100 Jahre nach Emil von Behring

Am 31. März 2017 jährte sich der Todestag Emil von Behrings.

Behring im Arbeitszimmer 1914

Marburg, 05. April. Am 31.

März diesen Jahres jährte sich der Todestag Emil von Behrings zum einhundertsten Mal. Mit einer Kranzniederlegung am Behring-Mausoleum gedachten neben seinen beiden Enkeln auch Vertreter der Behring-Nachfolgerfirmen und der Philipps-Universität Marburgs Ehrenbürger. CSL Behring Marburg hat dem Immunologen viel zu verdanken: Als er vor über einhundert Jahren die Behringwerke gründete, legte er damit den Grundstein für unsere Arbeit am Standort in Marburg. Seine Forschung ist die Basis unserer täglichen Arbeit – mit von uns entwickelten Medikamenten ermöglichen wir Menschen auf der ganzen Welt ein besseres Leben.

Doch er war nicht nur unser Unternehmensgründer: Seine Entwicklung der Serumtherapie ermöglichte es erstmals, Diphterie durch Impfung vorzubeugen. Für diese Leistung erhielt er 1901 den Nobelpreis für Medizin. Weiterführende Informationen über sein Leben, seine Arbeit und sein Erbe – die Behringwerke – bietet die Website immun-experte.de.

Als Professor für Hygiene lehrte er an der Philipps Universität-Marburg junge Studierende – und noch heute sind seine Spuren dort durch das große Behring Archiv sichtbar. Auch in der Marburger Innenstadt sind sein Wirken und seine Person präsent: Besucher der Stadt können sich entlang des Behring-Pfads über das Leben und die Arbeit des Serologen informieren. Zusätzlich veranstaltet die Stadt jedes Jahr den Emil von Behring-Gedächtnislauf, an dem sich auch immer viele Kolleginnen und Kollegen von CSL Behring Marburg beteiligen.

Doch er war nicht nur unser Unternehmensgründer: Seine Entwicklung der Serumtherapie ermöglichte es erstmals, Diphterie durch Impfung vorzubeugen. Für diese Leistung erhielt er 1901 den Nobelpreis für Medizin. Als Professor für Hygiene lehrte er an der Philipps Universität-Marburg junge Studierende – und noch heute sind seine Spuren dort durch das große Behring Archiv sichtbar. Auch in der Marburger Innenstadt sind sein Wirken und seine Person präsent: Besucher der Stadt können sich entlang des Behring-Pfads über das Leben und die Arbeit des Serologen informieren. Zusätzlich veranstaltet die Stadt jedes Jahr den Emil von Behring-Gedächtnislauf, an dem sich auch immer viele Kolleginnen und Kollegen von CSL Behring Marburg beteiligen.