Update zu COVID-19

CSL bietet auch während der COVID-19-Pandemie weiterhin Medikamente für Patienten auf der ganzen Welt an.

Story
Corona-Virus

Der Schutz unserer Mitarbeiter, Patienten und Spender bleibt unsere oberste Priorität. Auch während sich die COVID-19-Pandemie weiterentwickelt, bietet CSL weiterhin Medikamente für Patienten auf der ganzen Welt an. Wir suchen auch nach neuen Wegen, um den von COVID-19 betroffenen Patienten gezielt zu helfen. Darüber hinaus haben wir Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Wir verfolgen den Ausbruch weiterhin genau, um Folgewirkungen gering halten zu können. (CSL ist die Muttergesellschaft von CSL Behring und Seqirus.) 

Unsere Maßnahmen:

Wir haben uns mit anderen führenden Plasmaunternehmen zusammengetan, um die CoVIg-19 Plasma-Allianz zu bilden, eine bisher in der Industrie beispiellose Forschungskooperation mit dem Ziel, CoVIg-19 zu entwickeln und bereitzustellen, eine aus Plasma gewonnene potenzielle Therapie zur Behandlung von Patienten mit schwerwiegenden Komplikationen durch COVID-19. Des Weiteren arbeiten wir mit SAB Biotherapeutics zusammen, einem im Bereich der klinischen Phase tätigen biopharmazeutischen Unternehmen, um eine neuartige Immuntherapie gegen COVID-19 voranzutreiben und bereitzustellen. Weitere Informationen zur Bekämpfung der globalen Pandemie finden Sie in unserem Fact Sheet.

Unsere Mitarbeiter:

  • Wir haben zahlreiche Schritte unternommen, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten. Dies beinhaltet die Einschränkung des internationalen Reiseverkehrs bis zum 30. Juni, die Verschiebung von Treffen in großen Gruppen und die Ermutigung der Mitarbeiter, verschiedene Kommunikationstechnologien zu nutzen.

Unsere Patienten & Produkte:

  • CSL bietet weiterhin eine ununterbrochene Versorgung unserer Medikamente auf der ganzen Welt. Während sich die COVID-19-Situation weiterentwickelt, verfolgen wir genau, welche Auswirkungen dies auf unsere Geschäftstätigkeit haben könnte.
  • Wir führen derzeit weltweit klinische Studien an Prüfstandorten durch und stehen in engem Kontakt mit Forschern, die an dieser wichtigen Arbeit beteiligt sind, um vielversprechende neue Medikamente zu bewerten und die besten Möglichkeiten für das Management von Patientenbesuchen und Nachsorgeterminen zu finden.
  • Wir unterstützen die University of Queensland (AUS) bei ihren Bemühungen, einen COVID-19-Impfstoff zu entwickeln, indem wir technisches Fachwissen bereitstellen. Im Rahmen dieser Partnerschaft haben wir die firmeneigene Adjuvans-Technologie MF59® für das vorklinische Entwicklungsprogramm der Universität gespendet.

Unsere Spender:

Unser Plasmasammelnetz ist betriebsbereit. Unsere Plasmazentren verpflichten sich zu höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards für unsere Mitarbeiter und Spender.

COVID-19 – Ansprechpartner bei CSL Behring
 
Sollten Sie im Zusammenhang mit der aktuellen Situation zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) verstärkt Fragen an CSL Behring Deutschland haben, finden Sie unter "Kontakt" unsere Ansprechpartner und Kontakt-Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an.