Deutschland
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschließen

Immuntherapie

Weiterführende Informationen

Immunglobuline sind Eiweiße, die der Körper zur Abwehr fremder Substanzen bildet (sog. Antikörper). Im Normalfall produziert der Organismus die benötigten Immunglobuline selbst. Ist das Immunsystem geschwächt, können diese von außen zugeführt werden, um einen zeitweiligen Mangel auszugleichen.

Täglich ist der menschliche Organismus Angriffen von Krankheitserregern aller Art ausgesetzt. Diese Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten befinden sich in der Luft, den Nahrungsmitteln und auf der Haut. Um Infektionen zu verhindern, bzw. zu bekämpfen, besitzt der Körper ein ausgeklügeltes Immunsystem, das die Abwehr dieser Krankheitserreger steuert: Die Immunabwehr erkennt Krankheitserreger, körperfremde Stoffe oder entartete körpereigene Zellen sofort und bekämpft diese mit speziellen Antikörpern. Diese Antikörper werden Immunglobuline genannt.

Arbeitet die körpereigene Immunabwehr nicht mit Höchstleistung, so wird der Organismus anfälliger für Krankheiten aller Art. Zur Unterstützung des Immunsystems jedoch bietet sich in diesen Fällen eine Zusatzversorgung mit Immunglobulinen an, mit denen sich Angriffe auf die Gesundheit erfolgreich abwehren lassen.

Der tägliche „Kampf“ gegen Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern verlangt vom körpereigenen Immunsystem ständige Aktivität. Doch auch das robusteste System erlebt einmal eine Schwächeperiode. Das kann zahlreiche Gründe haben: Neben der angeborenen gibt es auch die erworbene Immunschwäche. Diese Beeinträchtigung ist zumeist zeitlich begrenzt. Eine erworbene Immunschwäche kann vielerlei Ursachen haben. Dazu gehören fehlerhafte Ernährung, mangelnde Hygiene, zu hohe UV-Bestrahlung ebenso wie direkte Angriffe von Krankheitserregern. In diesen Fällen sollten dem Organismus von außen Immunglobuline zugeführt werden. Immunglobuline werden darüber hinaus auch zur Prophylaxe eingesetzt: Vor Reisen, bei hoher seelischer und körperlicher Belastung, sowie bei Heuschnupfen aber auch in der Winterzeit können so die Abwehrkräfte gegen Infektionen unterstützt werden.

Entdecken Sie etwaige Lücken in Ihrer Abwehr. Dieser kleine ImmunCheck hilft Ihnen dabei Anzeichen einer Immunschwäche rechtzeitig zu bemerken. Beantworten Sie einfach die folgenden Fragen:

  • Haben Sie häufig Schwierigkeiten Infektionen vollständig auszukurieren?
  • Müssen Sie Infektionen öfter mit Antibiotika behandeln?
  • Heilen Verletzungen schwer oder bekommen Sie häufig eitrige Entzündungen?
  • Dehnt sich Ihre Erkältung regelmäßig auf Hals, Nebenhöhlen, Stirnhöhlen oder Mittelohr aus?
  • Fühlen Sie sich oft müde, angeschlagen und ausgelaugt?

 Die Behandlung mit Immunglobulinen zur Stärkung der Abwehrkräfte ist eine hochwirksame Therapie und wird im allgemeinen sehr gut vertragen. Der Nutzen einer Immunstärkung überwiegt das sehr geringe Risiko des Auftretens von Nebenwirkungen. Wenn Sie dennoch Fragen zum Thema Immunglobuline haben oder wissen möchten ob eine Stärkung Ihrer Infektabwehr hilfreich sein könnte, zögern Sie nicht Ihren Arzt zu fragen.