Deutschland
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschließen

Immun-Mangel-Syndrom

Weiterführende Informationen

Rund 100.000 Menschen – unter ihnen viele Kinder – leiden in Deutschland an einem angeborenen Immundefekt. Allerdings sind nur 700 der Patienten diagnostiziert, denn der Defekt wird von Ärzten und Eltern häufig nicht erkannt. Eine späte Diagnose kann im schlimmsten Fall tödliche Folgen haben. Dabei könnten viele der kleinen Patienten durch die regelmäßige Behandlung mit Immunglobulinen aus dem Blutplasma gesunder Menschen ein nahezu normales Leben führen. Aus diesem Grunde werden ständig dringend Plasmaspender gesucht. 

2006 rief die europäische Föderation der Immunologischen Gesellschaften mit mehr als 17.000 Mitgliedern und 28 Mitgliedsgesellschaften zum Europäischen Tag der Immunologie auf. Um die Chancen der Patienten zu verbessern, startet die DSAI mit Unterstützung von CSL Behring zum Europäischen Tag der Immunologie eine breit angelegte Aufklärungskampagne rund um die gefährliche Erkrankung. 

Anlässlich des Tages der Immunologie fanden unter anderem in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Freiburg, Nürnberg und Hannover Informationsveranstaltungen statt. 

Die zwölf möglichen Warnhinweise für einen angeborenen Immundefekt
(von Prof. Volker Wahn modifiziert nach JMF)

  • Positive Familienanamnese für angeborene Immundefekte
  • Acht oder mehr eitrige Otitiden pro Jahr
  • Zwei oder mehr schwere Sinusitiden pro Jahr
  • Zwei oder mehr Pneumonien innerhalb eines Jahres
  • Antibiotische Therapie über zwei oder mehr Monate ohne Effekt
  • Impfkomplikationen bei Lebendimpfungen (insbes. BCG und Polio nach Sabin)
  • Gedeihstörung im Säuglingsalter, mit und ohne chronische Durchfälle
  • Rezidivierende tiefe Haut- oder Organabszesse
  • Zwei oder mehr viszerale Infektionen (Meningitis, Osteomyelitis, septische Arthritis, Empyem, Sepsis)
  • Persistierende Candida- Infektionen an Haut oder Schleimhaut jenseits des 1. Lebensjahres
  • Chronische Graft-vs-Host-Reaktion (z. B. unklare Erytheme bei kleinen Säuglingen)
  • (Rezidivierende) systemische Infektionen mit atypischen Mykobakterien


Download:Poster-12-Zeichen-Immundefekte